Home
48485 - Neuenkirchen
Home - Besuch Kirt Lander - News - Über uns - Termine - Impressum - Shop 

An.- & Ausziehen der Renegade® Hoof Boots




Voraussetzung

Schaffen Sie die richtige Voraussetzung, gerade wenn Sie das erste Mal Hufschuhe anziehen:
  • Nehmen Sie sich Zeit


  • Schaffen Sie einen sauberen Arbeitsplatz


  • reinigen Sie die Hufe


  • Holen Sie sich jemanden, der Ihr Pferd halten kann, damit Sie es nicht anbinden müssen


  • Derjenige, der das Pferd hält, sollte nicht vor dem Pferd stehen, immer seitlich stehen.


  • Lassen Sie Ihrem Pferd den Bewegungsfreiraum, wenn es noch nie mit Hufschuhen zu tun hatte


  • Wenn Sie die Schuhe angeschnallt haben, Reiten Sie nicht gleich los. Bewegen Sie Ihr Pferd erstmal an der Hand und wenn Sie meinen, Ihr Pferd fühlt sich wohl, dann lassen Sie es in einer Halle oder auf einem begrenzten Platz mit den Schuhen laufen, damit es sich ein wenig eingewöhnen kann.


  • Schauen Sie sich Ihre Schuhe genau an, verwenden Sie nur Schuhe, die auch in Ordnung sind.


  • Wenn Sie sich unsicher mit Hufschuhen sind, fragen Sie nach einen Experten, der Ihnen die Hufschuhe anpasst:
    Service/Anpassung




Anziehen

 

Öffnen Sie den Klett oben (Fesselriemen) und den Klett unten (Zehenriemen)

Klappen Sie den Ballenhalter komplett runter, damit die Sohle frei ist.

 

Nehmen Sie den Huf auf als wenn Sie ihn auskratzen wollten und ziehen Sie den Renegade® auf den Huf.

Achten Sie darauf, dass der Huf mittig im Schuh sitzt. Der Renegade® hat unter der Sohle eine Mittellinie, die Sie zur Orientierung nehmen können.

 

Drücken Sie mit Ihrer Hand- fläche den Renegade® behutsam auf den Huf

Ziehen Sie den Ballenhalter auf die Hufballen

 

Stellen Sie den Huf auf den Boden

Überprüfen Sie noch mal, daß der Ballenhalter immer noch gleichmäßig und gerade auf dem Ballen liegt.

 

Schließen Sie den unteren Klettverschluss erstmal provisorisch, damit er nicht im Dreck liegt und Ihr Pferd nicht versehentlich drauf tritt.

Schließen Sie den oberen Klett so locker, dass 2 Finger noch zwischen Pferd und Klett passen.

NICHT festziehen !!!!
Diese Lücke ist richtig !!!



Der Fesselriemen ist NICHT der Hauptbestandteil, der den Schuh am Huf hält. Das ist der Ballenhalter !!!
Der Fesselriemen (obere Klett) ist nur ein Sicherheitsriemen für den Ballenhalter, falls sich ein Pferd von hinten nach vorne in den Renegade® reintritt, damit der Ballenhalter nicht runter getreten wird und der Schuh nicht verloren geht. Auch wenn Sie im Wald unterwegs sind, kann Gestrüpp durch den Fesselriemen den Ballenhalter so nicht runterholen.

Wenn Sie den Fesselriemen zu fest ziehen, wird der Ballenhaltern sein Gleichgewicht auf den Ballen nicht finden, er kann sich der Form der Hufballen nicht anpassen und durch zu hohen Druck den Bewegungsablauf stören und kann sogar Druck.- und Scheuerstellen verursachen.

Wenn der Fesselriemen zu fest ist und der Ballenhalter nicht mit der Bewegung mitgehen kann, wird die Fessel ständig auf den Ballenhalter drücken und es wird zu unerwünschten Druckstellen kommen.


Wenn Sie den oberen Klett (Fesselriemen) mit 2 Fingern Luft geschlossen haben, drücken Sie den Klett gut zusammen und stecken das Klettende an der Seite unter den Gummiring.
Der Gummiring verhindert, dass sich der Klett dort unterwegs öffnet.
Schließen Sie nun den unteren Klett (Zehenriemen) indem Sie mit der einen Hand die Metallöse und der anderen Hand den Klett führen. Wenn Sie beidseitig arbeiten, halten Sie den Ballenhalter zentriert und ziehen ihn nicht einseitig zu einer Seite. Schließen Sie den Klett OHNE Druck, ganz so, als wenn Sie sich Ihre eigenen Schuhe zubinden wollten.


Wie stark Sie den unteren Klett schließen, hängt davon ab wie gut der Renegade® sitzt. Kirt Lander ist mal mit einer ganz leichten Einstellung galoppiert ohne den Schuh zu verlieren. Sie müssen es ausprobieren wie eng der Klett sitzen muss, fangen Sie immer mit einer losen Einstellung an und verstärken Sie den Druck. Je straffer Sie den unteren Klett schließen, desto mehr Druck übt der Ballenhalter auf die Hufballen aus und der Schuh sitzt straffer. Der Schuh sollte sich nicht am Huf drehen, markieren Sie sich ggfs. am Huf mit einem Stift die Mitte, damit Sie besser sehen, ob der Schuh sich ein wenig gedreht hat oder nicht. Den unteren Klett super straff zu ziehen, ist NICHT die Lösung dafür, wenn sich der Schuh dreht. Dann muss man sich die Passform anschaun und ggfs. den Schuh anpassen. Dann ziehen Sie am besten einen Fachmann zu rate.
Wir helfen Ihnen gerne Service/Anpassung


 

Achtung: den Klett nicht so eng ziehen, dass an beiden Seiten 2 cm Luft ist (wenn 2cm Kabel zu sehen ist), dann müssen Sie den Draht kürzen!! Es ist wichtig, dass der Klett maximal 1-2cm hinter der Gummischlaufe hinausschaut. Wenn es mehr wird, muss der Draht gekürzt werden!

 

Der Klett darf NICHT abgeschnitten werden, dann erlischt die Garantie !!!!

Wenn Sie den unteren Klett zufrieden stellend eingestellt haben, sichern Sie wieder das Ende des Kletts unter dem Gummiring.

Überprüfen Sie nochmals den oberen Klett und wenn er zu fest ist, ggfs. nochmals lockern !!!
Überprüfen Sie zum Schluß auch nochmals den Ballen- halter !!! Er muss gleichmäßig auf dem Ballen sitzen, damit er sich der Bewegung anpassen kann. Der Ballen- halter ist flexibel und weitet sich bei Bedarf.
Nehmen Sie den Huf auf, um die Lage besser beurteilen zu können.


Bitte beachten: Wenn der Ballenhalter zu tief hängt, kann der Huf hinaus gleiten. Wenn der Ballenhalter zu hoch sitzt, kann es zu Druckstellen kommen, weil die Fessel bei jeder Bewegung auf den oberen Rand drückt.

Ausziehen

Drücken Sie das Ende des oberen Kletts zum Öffnen zurück durch den Gummiring

Sie können, MÜSSEN ABER NICHT, den unteren Klett öffnen. Wenn der Ballenhalter ohne Druck runter gedrückt werden kann, geht es meist auch ohne diesen zu öffnen.

 

Nehmen Sie den Huf auf und drücken Sie den Ballen- halter runter.

Benutzen Sie Ihre Daumen zum runter drücken, das ist am einfachsten.

Reinigen Sie die Schuhe von Dreck und Matsch sehr ordentlich. Der Klettverschluss ist ein Verschleißteil und wird nicht immer halten. Sicherheitshalber gibt es beim Kauf der Schuhe gleich 2 dabei, je einen für oben und einen für unten. Nutzen Sie den Klett nur wenn er noch richtig gut hält. Wie bei allen Hufschuhen, NICHT auf der Heizung oder in der Sonne trocknen.


Viel Spaß beim Reiten

Liebe Grüße
Gisela Gesk


Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung Service/Anpassung


Home

Copyright © 2008   Gisela Gesk